Epiphaniaszeit

Sonntag, 22. Januar 2017   3. So. n. Epiphanias
9.30 Uhr Gottesdienst (Pfarrer Müller)
15.30 Uhr Minigottesdienst (Pfarrer Bracker)

„Und es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes.“  Luk 13,29

monatsspruch_jan_2017_1024

Partnerschaften
Die weltweite Vielfalt christlicher Gemeinden ist Geschenk und Auftrag zugleich. Partnerschaften bereichern beide Seiten und fördern den Zusammenhalt unter den Christen. Bei weitem nicht allen Glaubensgeschwistern geht es so gut wie den Christen in Europa. Um Christen in anderen Kulturen zu helfen entstanden in der Vergangenheit zahlreiche Partnerschaften mit lutherischen Kirchen in Osteuropa, Afrika, Asien und Lateinamerika.
Auch Kirchengemeinden, Dekanate und Kirchenkreise sind partnerschaftlich verbunden mit Christen in Übersee. Längst schon hat sich gezeigt, dass Partnerschaft keine Einbahnstraße ist, sondern dass beide Seiten davon profitieren. Bei Besuchen, im Gebet füreinander und bei gemeinsamen Projekten lernen die Partnerkirchen einander und sich selbst besser zu verstehen. Wer je die Gelegenheit hatte, an einem Austausch teilzunehmen, ist verändert zurück gekommen: Seine Horizont, seine Weitsicht und seine Religiosität ist ein bisschen weiter geworden.
Quelle: Evangelisch-lutherische Kirche in Bayern

gotteshaus_271013

Jahreslosung 2017: Gott spricht: „Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in Euch“  Hesekiel 36,26 (E)