Adventszeit

Sonntag, 11. Dezember 2016     3. Advent
9.30 Uhr  Gottesdienst (Pfarrer Müller) anschl. Weihnachtsbasar des Bastelkreises – Kindergottesdienst

„Bereitet dem HERRN den Weg; denn siehe, der HERR kommt gewaltig.“
Jesaja 40, 3. 10

basar_2015

Adventsandacht

Advent ist die Zeit der Besinnung. Das zeigt sich auch an den zahlreichen Adventsandachten, die Kirchengemeinden in diesen vier Wochen anbieten – ob morgens um sieben vor Schulbeginn  oder abends nach der Arbeit. Dabei spielt der langsame, stetige Übergang von der Dunkelheit in das Licht eine große Rolle. „Mache dich auf und werde Licht, denn dein Licht kommt!“ Solche machtvollen Verheißungen aus den Büchern der Propheten können dort verlesen werden.

Ein besonderes Ereignis ist für manche Gemeinden „das Friedenslicht aus Bethlehem“. Während die Gemeinde singt, wird das Licht, das in Bethlehem angezündet und von dort aus bis nach Deutschland weitergegeben wurde, in die Kirche getragen. Von dort aus kann es in die Häuser mitgenommen werden und in den Fenstern leuchten – als Zeichen für Frieden und Versöhnung, die mit Jesus in die Welt gekommen sind.  In einigen Familien wird auch am Küchentisch gefeiert: Sie zünden die Kerzen am Adventskranz an, singen ein Lied, lesen eine Adventsgeschichte, sprechen ein kurzes Gebet  und bringen damit ihre  Vorfreude auf Weihnachten zum Ausdruck.
Quelle: Evangelisch-lutherische Kirche in Bayern

monatsspruch_dez_2016

„GOTT SPRICHT: ICH WILL EUCH TRÖSTEN, WIE EINEN SEINE MUTTER TRÖSTET.“   JES 66,13 (L)

Konzerte im Jahreskreis

Adventskonzert „Vom Himmel hoch“
11. Dezember um 17 Uhr in der Christuskirche

Gedanken, Variationen und Anderes zu bekannten Advents -und Weihnachtsliedern
Werke von Barbara Heller, Helmut Bieler, Wolfram Graf, Ludger Stühlmeyer, Tina Ternes u.a.
Anja Weinberger (Flöte) und Wolfgang Maier (Orgel) werden uns mit Melodien und Liedern, auch zum Mitsingen, einen adventlichen Nachmittag bescheren.
Es wird herzlich eingeladen.

21Engel